Konflikte am Arbeitsplatz sind Normalität.

Menschen, die miteinander schaffen, machen einander auch zu schaffen.

Schulz von Thun

Keiner will sie haben – und doch sind sie da. Statt sich permanent zu ärgern, sollten Konflikte offen behandelt werden. Ich ermögliche Ihnen einen konstruktiven Umgang mit Konflikten – und Sie entwickeln in Zukunft selbst Ihre Lösungen.

Ich bin Ihre Expertin für Ihr Konfliktmanagement. Sprechen Sie mich an.



Mediation, Coaching und Besprechungen bei uns waren durch Ihre Hilfe ein voller Erfolg: Nach Ihren Interventionen und Gesprächen sind Konflikte deutlich geworden und eine professionelle Zusammenarbeit war wieder möglich. Unsere Erkenntnis heute: Es ist nicht sinnvoll, Konflikte »auszusitzen«. Früh erkannt und rechtzeitig interveniert ermöglicht es gedeihliche Zusammenarbeit. Besonders beeindruckt hat mich Ihre Professionalität bei gleichzeitig hoher Empathie sowie Ihre Fähigkeit, sich auf die verschiedensten Situationen einzustellen – wirklich bemerkenswert.

Sozialamtsleiter, Stadt Wuppertal

Nach langer Zeit des Misstrauens und gegenseitiger Skepsis haben Mitarbeiter zweier Abteilungen durch Sie wieder Möglichkeiten für sich entdeckt, ihre Zusammenarbeit zu gestalten. Hier ist es Ihnen gelungen, durch eine intensive Analysephase zu Beginn des Prozesses die eigentlichen Probleme zu identifizieren und zu bearbeiten. In einer intensiven Begleitung haben Sie uns bestärkt, weiterzumachen, auch wenn es mal schwierig wurde. Und Sie haben sich zurückgezogen, wenn wir auf dem richtigen Weg waren. Ihre »frechen« Fragen und Hypothesen haben uns immer wieder zum Nachdenken angeregt. So konnten wir uns im Prozess immer wieder hinterfragen und auf die wesentlichen Themen konzentrieren.

Holger Goray, Leiter Personal Commerzbank AG

Inzwischen kooperieren wir mit Frau Schnee seit vielen Jahren in verschiedenen Prozessen: Sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter/innen hat Frau Schnee mit Ihren Veranstaltungen - in Form von Seminaren, Supervision, Coaching, Mediation, Moderation - immer wieder begeistert. Ihre klare, kompetente und humorvolle Art hilft allen Beteiligten insbesondere in anspruchsvollen Situationen. Wenn es schwierig wird und zu komplexen Situationen oder gar Konflikten kommt, sprechen wir Frau Schnee an.

Ich freue mich, auch künftig mit Frau Schnee Themen besprechen, planen und bewegen zu können.

Michaela Figge, Kommunale Fortbildung der Stadt Wuppertal

Jahrelang hatte ich mit einem ganz speziellen Mandanten Schwierigkeiten. Ich konnte mir nicht erklären, woran es lag und wusste nur, dass ich das ändern wollte und sollte. Dieses Vorhaben hat mich zu Frau Schnee geführt. Sie hat mit mir dank ihrer direkten Art und sehr professionellen Vorgehensweise das Thema zügig erarbeitet. Unterstützend kam eine Coaching-Sitzung mit einem Seminarschauspieler hinzu, in der ich sehr realistisch erfahren und erlebt habe, was der Knackpunkt war. Was soll ich sagen? Das Thema ist geklärt, die Kontakte mit dem Mandanten haben sich ganz entscheidend verbessert.

Sabine Weibhauser, Steuerberaterin, Hannover

Frau Schnee hat eine sehr undramatische Art, die Finger in die Wunde zu legen, was es den Teilnehmern ermöglichte, die Dinge für sich anzunehmen, zu reflektieren und Umkehrschlüsse für die Praxis zu gewinnen. Wir erreichten einen guten Einblick in die Tatsache, dass die Dynamik in den Teams im Wesentlichen nur über Leitung gelöst werden kann und eine klare, gemeinsame Positionierung auf dieser Ebene gefunden werden muss. Wir würden uns jederzeit wieder in eine erneute Zusammenarbeit begeben und werden dies bei Bedarf auch tun.

André Heller, Leiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes und der Wirtschaftlichen Jugendhilfe,
Stadt Kamp-Lintfort

Ob im Zusammenhang eines größeren Teams oder beim Coaching im kleineren Rahmen, genaues Hinsehen und -Spüren führten dazu, besser analysieren zu können, was ist bzw. was ungünstig ist und was sich wie ändern könnte, damit am Ende effizient und zufrieden gearbeitet werden kann. Das war für den einen oder die andere von uns zwar nicht bequem, aber vieles wurde zusätzlich deutlich, was zu Beginn nicht von allen gesehen werden konnte. Die Konflikte konnten nicht alle gelöst werden, sie wurden dann jedoch mindestens deutlich und hinnehmbar und im besten Fall konnte besser und zielgerichteter gearbeitet werden. Ständige Zwischenevaluationen der Verabredungen halfen dabei, möglichst konkret zu bleiben.

Antonia Frey, Abteilungsleitung Beratung und soziale Integration, Diakonie Düsseldorf