Blog


Die Krux mit dem Harmoniebedürfnis

„Das ist wichtig für mich.“ „Ich kann nicht anders. Ich habe ein so großes Harmoniebedürfnis.“ Dieses sind Aussagen, die ich sehr oft höre. Wenn ich als Konfliktmoderatorin gerufen werde, ist es mit der Harmonie in der Regel vorbei. Hier ein klassisches Konfliktbeispiel aus einem Team ...

weiterlesen




Quid pro quo

„Ich mache das nur, wenn du das auch machst!“. „Wie du mir, so ich dir!“. „Ich weiß, das war falsch und das sehe ich auch ein, aber ich werde mich nur dafür entschuldigen, wenn die/der andere sich auch entschuldigt ...!“ Quid pro quo.

weiterlesen



In den Brunnen gefallen ...

„Vor zwei Jahren war das Kind in den Brunnen gefallen. Inzwischen ist es ertrunken“ war ein Zitat im Rahmen einer Situationsanalyse für eine Konfliktmoderation in einem Team – inklusive der Führungsebene.

 

weiterlesen


Teamentwicklung statt Konfliktmoderation?

Seit 2, 3 Jahren bekomme ich verstärkt Anfragen für Teamentwicklungsmaßnahmen, die meist mit „Vermutlich müssen wir klassisch mit Einzelgesprächen einsteigen ...“ oder „Wahrscheinlich werden Vorgespräche geführt werden müssen. Es sind 14 Personen im Team, das heißt 14 x 60 oder 90 Minuten Vorgespräch ...“ beginnen.

weiterlesen

Seite 2 von 6.