10.11.2016

Wo Konflikte in der Arbeitswelt beginnen, fängt meine Leidenschaft an

Wenn zwei sich streiten, ... Wie diese Redewendung weitergeht, weiß jeder. Doch ist da nicht immer jemand, der sich freut. Meistens werden Konflikte totgeschwiegen, unangenehme Situationen werden ausgehalten oder Menschen entzweien sich komplett und nichts scheint mehr zu retten zu sein. In solchen und ähnlichen Ausgangssituationen werde ich dann gerufen. Denn es ist meine Leidenschaft, Menschen dabei zu unterstützen, aus einer scheinbaren Ausweglosigkeit herauszufinden.

Das Schöne an meiner Arbeit: am Ende sehen zu können, wie sich ein Konflikt zu einem konstruktiven Ergebnis entwickelt. Und alles beginnt damit, dass ich alle am Konflikt Beteiligten an einen Tisch hole, hartnäckig hinterfrage, analysiere und unterstütze. Es ist wunderbar im Prozess beobachten zu können, wie sich deren Einstellung zu Konflikten und ihr Umgang damit verändert.

In Ihrem Unternehmen schwelt schon seit geraumer Zeit etwas? Sie beobachten Unstimmigkeiten oder sind gar selbst in einen Konflikt involviert? Lesen Sie mehr dazu in meinem Artikel in der aktuellen Ausgabe der werdewelt-Publikation HERO MAGAZINE.

zurück