06.10.2017

Emotional unbelastet in Gespräche

Warum es wichtig ist, unliebsamen Situationen eine neue Chance zu geben, weiß Konflikt-Expertin Ulla Schnee

Eine Fähigkeit des Menschen ist es, Erinnerungen in ein Kurz- oder Langzeitgedächtnis zu speichern, völlig egal, ob diese positiv oder negativ sind. Diese Erinnerungen an Erfahrungen wirken immer mit, wenn eine neue Situation entsteht. Sie sind auch der Grund dafür, dass man in unliebsamen Situationen mit einer veränderten Aufmerksamkeit und damit vorbelastet hineingeht. „Jede Situation verdient eine neue Chance“, findet Konflikt-Expertin Ulla Schnee und erklärt, warum eine solche Grundhaltung wichtig ist, wenn beispielsweise ein schwieriger Kontakt bevorsteht.

Jeder kennt das ungute Gefühl, wenn im Hinterkopf noch die Erinnerung an eine belastende Erfahrung mit einer Person präsent ist und das erneute Aufeinandertreffen mit dieser kurz bevorsteht. Neben Anspannung, Unwohlsein und eventuell auch Angst legt man sich in Gedanken mögliche ähnliche Reaktionen zurecht und geht vorbelastet in die anstehende Situation. „Was geschehen ist, ist Vergangenheit und lässt sich nicht wiederholen“, hebt Ulla Schnee hervor und ergänzt: „Wer jeder Situation die gleiche Chance gibt und mit der Aufmerksamkeit hineingeht, die ein neuer Kontakt verdient hat, wird ohne Einschränkung mehr erreichen.“

Die Konflikt-Expertin vergleicht dieses Thema mit Situationen im Sport: Hat ein Fußballspieler die letzten Elfmeter verschossen, wird es ihm schwerfallen, den nächsten Ball ins Tor zu schießen, weil er diese Erfahrung noch als Versagen in seiner Erinnerung abgespeichert hat. „Mit einer solchen Belastung umgehen zu können, unterscheidet einen mental trainierten Sportler von einem untrainierten“, erklärt Schnee weiter. „Gibt er jedem Schuss die gleiche Aufmerksamkeit, die ein neuer Schuss verdient hat, wird er seine Erfahrung anders bewerten und viel fokussierter an diese Situation herangehen können.“

Dasselbe gilt für Gespräche. „Natürlich darf ich auch aus Erfahrungen lernen, doch hilft es nichts, vorbelastet in schwierige Situationen zu gehen. Gelingt es dagegen, die Last der Vergangenheit beiseite zu stellen, kann man emotional stabiler in Gespräche gehen und somit zielführender agieren“, schließt die Expertin für Konfliktmanagement und rät, sich beispielsweise vor kritischen Terminen, Telefonaten oder Meetings zu sagen: Das ist eine neue Chance! Nähere Informationen zu Ulla Schnee – KonfliktArt – finden Sie auf ihrer Website unter www.ulla-schnee.de.

zurück